Dynamische Märkte brauchen bewegliche Unternehmen

Jedes Unternehmen agiert heute in einem komplexen, schnelllebigen Umfeld. Rahmenbedingungen ändern sich beinahe täglich. Unternehmensführer und ihre Manager müssen in kürzester Zeit die richtigen Entscheidungen treffen – und sich darauf verlassen können, dass ihre Mitarbeiter auf allen Ebenen die richtigen Konsequenzen ziehen und die richtigen Maßnahmen ergreifen.

Die hohe Flexibilität, die heute notwendig ist, erfordert gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter – das vielleicht wertvollste Kapital eines Unternehmens.

Sie erfordert aber auch gut informierte Mitarbeiter:

Nur wer Bescheid weiß und verstanden hat, kann im

Sinne des Unternehmens optimal agieren.

Tiefgreifende Veränderungsprozesse erhalten nur dann Durchschlagskraft, wenn alle Mitarbeiter sie verinnerlicht haben, aus eigener Kraft im Sinne des Unternehmens handeln und mit ihrer Kraft und Kreativität zur Weiterentwicklung beitragen können.

Kommunikation, Information, Integration und Motivation im Unternehmen – Top Down, Bottom Up und quer zur Hierarchie – sind die entscheidenden Erfolgsfaktoren für eine erfolgreiche Veränderung geworden.

Information und Kommunikation

Nur wer Prozesse durchschaut, kann die Implikation seines Handels erkennen. Offene Information ist daher Grundlage für ein ganzheitliches und systemisches Denken.

Integration

Kritik und Widerspruch sind Ausdruck von Engagement. Wer dieses Engagement missachtet und sogar bekämpft, nimmt in Kauf, dass es kontraproduktiv wirkt und Kreativität blockiert wird. Die Auseinersetzung mit solchen Widerständen erlaubt es, dieses Engagement konstruktive umzuleiten und  Kreativitätspotentiale auszuschöpfen.

Motivation

Veränderungen sind mit Risiken verbunden. Sollen Mitarbeiter zu kreativem und eigeniniativen Handeln motiviert werden, brauchen sie nicht nur einen deutlich definierten Freiraum, sondern auch die Gewissheit, dass Innovationsbereitschaft durch eine größere Fehlertoleranz honoriert wird.

 Eine enorme Herausforderung!